Die 5 Wandlungsphasen / Das Qigong der 5 Elemente

23.06.2017 20:28 | Blog

Eine der grundlegenden Lehren, die im Qigong Anwendung finden, ist die Lehre der 5 Elemente. Sie wurde im Altertum von Daoisten entwickelt, die die Natur beobachteten und aus ihren Erkenntnissen den Schluss zogen, dass der Makrokosmos (das Universum) sich im Mikrokosmos (dem Menschen) widerspiegelt. Heutzutage spricht man seltener von der Lehre der 5 Elemente und mehr von der Lehre der 5 Wandlungsphasen, denn längst hat man erkannt, dass die einzelnen Elemente sich gegenseitig beeinflussen und damit alles andere als starr sind. Um welche Elemente oder Wandlungen es sich beim Qigong handelt und was sie ausmacht, möchten wir Ihnen heute näher vorstellen.

Das Holz im Qigong - Wachstum und Kreativität

Das Holzelement steht für den Frühling und damit für Wachstum, Erneuerung und schöpferische Kraft oder Kreativität. Es wird durch die Farbe Grün gekennzeichnet und mit dem Frühling assoziiert. Die dem Holzelement zugeordenten Organe sind Leber und Galle, aber auch die Augen. Das Holz wird durch das Wasser genährt und in den Übungen steht die reinigende Wirkung im oftmals Mittelpunkt.

Das Feuer - chaotisch und erlösend

Natürlicherweise wird alles, was heiß und brennbar ist, was leuchtet und Helligkeit erzeugt, dem Element Feuer zugeordnet. Es hat mitunter chaotischen Charkater, hilft damit aber auch, Altes hinter sich zu lassen. Das Feuer wird vom Holz genährt und steht für den Sommer und die Farbe Rot. Übungen des Feuerelements helfen zum Beispiel die Durchblutung zu steigern. Die zugeordneten Organe sind das Herz und der Dünndarm, auch die Zunge wird zum Feuerelement gezählt.

Die Erde - das besonnene Zentrum im Qigong

Die Erde nimmt im Qigong eine Sonderrolle ein, denn sie befindet sich im Zentrum der 5 Elemente und wirkt ausgleichend und beständig. Zum Erdelement gehört der Spätsommer, ihre Farbe ist Orange/Ocker. Die zu diesem Element gehörenden Organe sind Magen und Milz. Genährt wird das Erdelement durch das Feuer. In den Übungen geht es vor allem um Stabilisierung und Ausgleich.

Das Metall - wertvoll und stark

Das chinesische Schriftzeichen für Metall heißt wörtlich übersetzt: Gold. Es ist etwas sehr wertvolles. Dieser Teil der 5 Elemente steht einerseits für einen hohen Wert, andererseits aber auch für Stärke, denn Metall lässt sich nur schwer verbiegen. Die Jahreszeit des Metalls ist der Herbst und die Organe sind Lunge, Dickdarm, auch Nase und Haut gehören dazu. Genährt wird das Metall durch die Erde. Dem Charakter dieses Elements entsprechend, beschäftigen sich Übungen aus diesem Bereich vor allem mit der Stärkung der eigenen Abwehrkräfte.

Das Wasser - zielstrebig und beharrlich

Auch wenn Hindernisse im Weg sind: Das Wasser findet immer einen Pfad, dem es folgen kann. Notfalls führt der Weg sogar durch massiven Fels. In der Gruppe der 5 Elemente werden dem Wasser deshalb Eigenschaften wie Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit zugeordnet. Im Qigong steht das Wasser für den Winter und den Norden, seine Farbe ist Dunkelblau. Die Organe des Wassers sind Blase und Nieren, aber auch Ohren und Knochen werden dem Wasserelement zugeordnet. In Übungen dreht sich alles um das Speichern des Qi und einen guten Wasserhaushalt. Genährt wird Wasser durch Metall.

Die faszinierende Welt der 5 Elemente

Natürlich können wir Ihnen an dieser Stelle nur einen groben Überblick über die 5 Elemente im Qigong vermitteln. Sie wollen tiefer in dieses spannende Thema eintauchen? Es gibt viele wundervolle Bücher, in denen Sie mehr über die Eigenschaften und Fähigkeiten der Elemente erfahren oder Übungen nachschlagen können. Zum Einstieg und zur Vertiefung gleichermaßen gut geeignet ist zum Beispiel das Werk von Petra Hinterthür mit dem Namen "Qigong nach den fünf Elementen". Ein Muss für alle, die sich mit diesem Thema befassen wollen.

Buch Qigong der fünf elemente

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

 

Mitglied im Händlerbund

Händlerbund_125x125_statisch