Die Tai Chi Fächerform

31.01.2019 18:59 | Blog

Der Kampf mit dem Fächer hat in Asien eine lange Tradition. Nicht nur in China, sondern auch in Japan wurde mit den Fächern gekämpft. Der Fächer ist eine besonders schöne Waffe, die nicht unbedingt nur von Frauen geführt wird und oft als verborgene Waffe getragen und mit der verborgene Angriffs- und Verteidigungstechniken praktiziert werden. Der Fächer verbindet die Schwungtechniken des Säbels mit den Schneide- und Stoßtechniken des Schwertes. Und so verwundert es uns nicht zu hören, daß der klassische Kampf-Fächer nicht aus Bambus oder Plastik gefertigt ist, sondern aus Metall (Stahl). Der Legende nach sogar mit rasierklingenscharfen ca. 5 cm langen Messern an den Enden der Streben, sowohl vorn als auch zum Teil am hinteren Ende.

Eine Besonderheit beim Tai Chi Fächer ist das Knallen. Mit dem Knallen wird der Fächer geöffnet. Durch das plötzliche Auf- und Zuschlagen des Fächers können Überraschungseffekte und Finten generiert werden.

Die Tai Chi Fächer Form gibt es im Yang-Stil und im Shaolin-Stil, als Kurz-Form, Wolken-Form oder Eisen-Form, sowie weitere Formen…

Die beliebteste und verbreitetste Form ist die sogenannte Regenbogenfächerform.

Neben der Tai Chi Fächer-Form gibt es auch die Doppelfächer-Form im Tai Chi. Mit einem Fächer werden die eigenen Bewegungen verborgen, mit dem anderen Tai Chi Fächer wird angegriffen.

Zum Erlernen der Form eignet sich der komfortable Bambus- oder PVC-Fächer. Für fortgeschrittene Übende empfiehlt sich ein hochwertiger Metallfächer.

In unserem Shop finden Sie:

Kostengünstige PVC Fächer

Einfache Bambus – Fächer

Doppelfächer

Bambusfächer mit schönen Motiven (neu)

Hochwertige Metallfächer

DVDs zur Fächerform

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

 

Mitglied im Händlerbund

Händlerbund_125x125_statisch