Mandarin Entenhaken - Eine chinesische Waffe aus dem Baguazhang

18.07.2017 21:55 | Blog

Ein Gastbeitrag von Jan Leminsky

Mandarin EntenhakenMandarin Entenhaken oder auch Mondsichelmesser „Yue“

Diese chinesische Nahkampfwaffe ist eine Zweihandwaffe und besteht aus zwei identischen Waffen. In jeder Hand wird ein Yue gehalten. Die Messer sind wie zwei gegenüberliegende Halbmonde aufgebaut, so dass sich bei den ursprünglichen Yue vier Spitzen ergeben. Die Waffen wurden speziell für das BaguaZhang entwickelt und der Legende nach soll der Begründer des BaguaZhang Dong Hai Chuang diese Waffen entwickelt und zur Selbstverteidigung genutzt haben. Ferner wird berichtet, dass nur innere Schüler in diesen Waffen unterwiesen wurden. Die Yue sind Nahkampfwaffen, die sich verdeckt Tragen lassen und auf die Techniken des BaguaZhang zurückgreifen.

Die Hand wird durch die Yue geschützt. Die Waffe wird in die Bereiche Fisch-Schwanz, Schlangenkörper, Phönix-Auge, Bärrücken und Hirschgeweih untergliedert.  Mittels der Klingen und Spitzen ergeben sich verschiedene Technikerweiterungen zur Boxtechnik des BaguaZhang mit der Hand. Die Bewegungen sind sowohl Schwungtechniken wie im Säbel, als auch Schneidetechniken ähnlich dem Schwert und Stichtechniken, wie beim Dolch. Hinzu kommen Leit- und Blocktechniken, die es in dieser Art in keiner anderen Waffengattung gibt.

Gepaart mit den BaguaZhang Schritt- und Boxtechniken ergibt sich eine mächtige Waffe, die vom Anwender aber auch großes Geschick verlangt, da sich dieser ansonsten selbst verletzen kann.

Vielleicht auch aus diesem Grund und um weitere (schnellere) Anwendungen zu Realisieren gibt es neben den klassischen Mandarin Entenhaken noch Anpassungen mit drei Spitzen, wobei beim Fischschwanz eine Spitze entfernt wird und die sogenannte Hirschhornklinge länger gestaltet wurde.

Sie finden diese hochwertige Waffe hier in unserem Shop.

Passend dazu die DVD Baguazhang

BaguaZhang gehört zu den großen inneren Kampfkünsten Chinas und der Name bedeutet Acht-Trigramm-Handfläche. Die Besonderheit beim BaguaZhang ist das Gehen mit acht Schritten im Kreis.
Idee ist es nach einer Schwachstelle des Gegners zu suchen und ihn deshalb zu Umkreisen. Ist die Schwachstelle gefunden wird sofort gehandelt. Das BaguaZhang geht zurück auf Dong Hai Chang der sein Kampfkunstsystem basierend auf Unterweisungen von einem daoistischen Mönch im Jiu Hua Gebirge entwickelt haben soll. Dong Hai Chang hatte 72 Schüler, warum es heutzutage viele Stile gibt.
 

DVD Baghuazhang

 


Jan Leminsky

  • Inhaber der Wu Wei Schule
  • Ausbilder für Taijiquan
  • Experte für 24 Bilder Form
  • praktiziert verschiedene innere Kampfkünste
  • Ausbilder von Schiedsrichtern für Taijiquan
  • organisiert in Hamburg jährlich ein Turnier
  • Gründer vom Team-Taiji Deutschland und Vertreter der XiangWuhui in Hamburg
  • Regionalvertreter des Netzwerkes in Hamburg

Schule: www.wuweiweb.de

Ausbildung: www.wuwei-akademie.de

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

 

Mitglied im Händlerbund

Händlerbund_125x125_statisch