compassion in action - Gelebtes Mitgefühl

09.05.2017 23:05 | Blog

Bhante SanghasenaWir möchten die Gelegenheit nutzen Ihnen unser Spendenprojekt und einen ganz besonderen Menschen, der aktuell in Deutschland weilt und für den Friedensnobelpreis 2018 nominiert ist, etwas näher vorzustellen: Venerable Bhante Sanghasena aus dem Norden Indiens, aus Ladakh.  

Er ist der Gründer und Leiter des Mahabodhi-International Meditation-Centre in Leh im indischen Himalaya. Wir selbst kennen Bhante Sanghasena seit 2012 und sind immer wieder begeistert von seinem humorvollen Wesen.  Vorrangiges Ziel von Mahabodhi ist es, Kindern aus den entlegenen Hochtälern Ladakhs im indischen Himalaya eine gute und umfassende Schulbildung zu ermöglichen. Seit Gründung 1986 widmet Bhante Sanghasena diesem einzigartigen Projekt seine ganze Energie, bei dem die Lehre Buddhas als gelebtes Mitgefühl in Erscheinung tritt. Darüber hinaus engagiert sich Bhante Sanghasena und Mahabodhi in zahlreichen weiteren sozialen Projekten in Ladakh, wie der Unterstützung älterer mittelloser Menschen im Mahabodhi-Altenheim und der Förderung junger Nonnen und Mönche.  

„Wahre Bildung vermittelt nicht nur Wissen, sondern fördert den Menschen in seinem ganzen Wesen.“ (Bhante Sanghasena).  

In nur einem Unterrichtsraum begann 1992 der Schulunterricht mit 25 Mädchen, in dem die Kinder gemeinsam lernten und spielten. Heute werden in der Residential-Schule des Zentrums 510 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Angeschlossen an die Schule sind je ein Internat für Mädchen und Jungen.   Überdies wurden inzwischen auch Mahabodhi-Grundschulen in den Tälern von Bodhkharbu  und Tingmosgang gegründet um den Kindern aus diesen Regionen eine gute Schulbildung zu ermöglichen ohne dass sie ihre Familien verlassen müssen. In den Grundschulen von Bodhkharbu und Tingmosgang werden die Kinder vom Kindergarten bis zur achten Klasse unterrichtet.  Nach Abschluss der achten Klasse wechseln die Schülerinnen und Schüler in die Residential-School des Mahabodhi-Zentrums.  
Nach Abschluss der zehnten Klasse in der Residential-Schule müssen noch zwei weitere Schuljahre absolviert werden, um entweder einen qualifizierten Beruf zu erlernen oder eine Hochschule besuchen zu können.  

Umfangreiche Informationen auf Deutsch finden Sie dazu auf der Seite des Buddhahauses im Allgäu: http://www.buddha-haus.de/HILFSPROJEKT.8.0.html

Schule in Bodhkarbu

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

 

Mitglied im Händlerbund

Händlerbund_125x125_statisch